Feisty Fawn: Upgrade auf ATA-Systemen

Führt man ein Upgrade von Ubuntu auf Feisty Fawn 7.04 auf ATA-Platten durch, kommt es zu Problemen nach dem Neustart.

Feisty Fawn verwendet den Kernel 2.6.20-15 oder höher mit einem neuen Treiber für die ATA und ATAPI-Geräte. Eine wichtige Eigenschaft dieses Treiber ist, das ATA-Geräte jetzt wie SCSI und Serial-ATA Geräte als /dev/sd* im System erscheinen. Beim Upgrade wird die /etc/fstab leider nicht entsprechend angepasst und man sollte die Einträge vor dem Neustart per Hand ändern (z.B. von /dev/hda1 in /dev/sda1).

Hat man das versäumt muss man mit einem alten Kernel booten und danach die entsprechend /etc/fstab anpassen.

Update: Die persistenten UUIDs haben sich nach dem Upgrade von 6.10 auf 7.04 nicht verändert. Der neue Kernel konnte die Partitionen jedoch nicht mounten.

1 comment so far

  1. […] Feisty Fawn: Upgrade auf ATA-Systemen – […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: