Erlebnis: Undelete unter Linux

Ein undelete für Linux-Partitionen soll ja gar nicht so einfach sein. Jedenfalls nicht so einfach wie bei FAT, VFAT oder NTFS. Für Windows gibt es hunderte Programme die gelöschte Dateien wieder herstellen können.  Für Linux aber wohl kein Programm was von einem FAT-Dateisystem Dateien retten kann. Aber was macht man wenn man aus Versehen die Fotos auf der SD-Card mit FAT-Dateisystem löscht und keine Windows-Partition und nicht mal ein FAT-Partition hat ? Vor diesem Problem stand ich gestern. Hier die Lösung:

Zum Glück hab ich eine Bart PE-CD . Also Bart PE das erste Mal booten . Leider finde ich auf der CD kein undelete-Programm. Netzwerk funktioniert nicht. Mmh, okay. Also wieder Linux Booten.

Fix zwei undelete-Programme für Windows raussuchen. Bart PE das zweite Mal booten. Programm #1 möchte gern installiert werden. Das geht leider nicht bei Bart PE, Programm #2 lässt sich standalone starten, es handelt sich jedoch nur um eine Demo. Ich kann mir die gelöschten Dateien angucken aber nicht speichern.

Also wieder Linux booten. Kurzer Geistesblitz: VMWare ! Schnell die VM mit Win32 gestartet, SD-Card in den Reader und das USB-Device für VMWare freigegeben. Aber so ein undelete ist wohl ein komplizierter Vorgang. Win32 verabschiedet sich mit einem Bluescreen.

Nichts für ungut. Also das Internet durchforstet und endlich ein undelete-Programm gefunden was voll funktionstüchtig  ist und standalone läuft: http://undelete-plus.com

Bart PE gebootet. Vom USB-Stick undelete gestartet und gleich das nächste Problem: natürlich müssen die Dateien auf einen anderen logischen Datenträger wiederhergestellt  werden.  Leider habe ich keine FAT-Partition. Der USB-Stick ist 128 MB gross. Das wird knapp für ca. 200 MB Bilder. Aus der Schublade eine Compact-Flash Karte mit 128 MB gekramt. Das Programm undelete zeigte dann jedoch nicht die Ordnerstruktur für dass Wiederherstellungsziel an. Nach einem Probelauf stellte ich fest, das die Bilder auf dem Stick landen. Also ein paar Bilder wiederhergestellt, auf die Flashcard kopiert, auf dem Stick gelöscht usw.

Zeitaufwand: zwei Stunden.

Über einen Tipp wie man Dateien von FAT-Dateisystemen unter Linux wiederherstellen kann würde ich mich sehr freuen.

2 comments so far

  1. Michael on

    Moin.

    versuche doch mal das:
    http://jbj.rapanden.dk/magicrescue/

    Grüße

    Michael

  2. Chris on

    Du suchst
    http://foremost.sourceforge.net/
    Gruß
    Chris


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: